Druckversion

Punkte im Straßenverkehr

- Bußgeldbescheid: Punkte neben dem Bußgeld

Neben einem Bußgeld können für einen Verkehrsverstoß durch die zuständige Behörde mittels Bußgeldbescheid auch Punkte verhängt werden. Die Anzahl der Punkte richtet sich nach der Schwere des jeweiligen Verkehrsverstoßes.

Sofern Sie einen Anhörungsbogen oder einen Bußgeldbescheid erhalten haben, gegen Sie eine Geldstrafe und Punkte verhängt wurden, Sie Fragen dazu haben und einen Anwalt suchen, rufen Sie mich bitte unter 030 / 70081147 an und wir vereinbaren einen Termin für eine Beratung.

  • Anhörungsbogen – Lassen Sie sich unbedingt durch einen Anwalt beraten, bevor Sie zu diesem Stellung.
  • Bußgeldbescheid – Innerhalb von 2 Wochen nach Zustellung muss gegen den Bescheid Einspruch eingelegt werden.

Sie haben keine Zeit, zum Anwalt zu gehen:

  • Anhörungsbogen / Bußgeldbescheid – senden Sie diesen per Post, Fax oder E-Mail an die Kanzlei
  • Rechtsschutzversicherung - teilen Sie bitte mit, bei welcher Versicherung Sie rechtsschutzversichert sind. Die Deckungsanfrage wird von hier aus bei der Rechtsschutzversicherung angefragt.
  • Vollmacht – senden Sie die unterschriebene Vollmacht (siehe unter Formulare) im Original an die Kanzlei

Alles Weitere wird von hier aus veranlasst.

Die Punkte werden für alle Verkehrsteilnehmer im Verkehrszentralregister (VZR) beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg, die sog. Flensburger Sünderkartei, erfasst. Auskunft über Eintragungen im Verkehrszentralregister und über die Punktezahl erhält der Betroffene auf schriftlichen Antrag.

Gesetzliche Regelungen zum Punktesystem, zur Höhe der Strafe, zur Eintragung und Tilgung der Punkte (Tilgungsfristen) finden sich im Straßenverkehrsgesetz (StVG) und der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV).

Ab achtzehn Punkten (maximale Punkteanzahl) wird die Fahrerlaubnis von der Behörde entzogen. Die Fahrerlaubnis kann frühestens nach einer sechsmonatigen Sperrfrist und Vorlage eines positiven Medizinisch-Psychologischen Gutachtens neu beantragt werden.

In Berlin ist die dafür zuständige Fahrerlaubnisbehörde (Referat Fahrerlaubnisse, Personen- und Güterbeförderung) das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten -LABO III C- Sitz in der Puttkamerstr. 16 – 18 in 10958 Berlin.